Dorli Muhr - Blaufränkisch 2017 Ried Spitzerberg 1ÖTW Bio

Nicole Retter
intensiv dunkle Frucht, erfrischende Würze und mineralische Akzente: das ist für mich bestes Carnuntum, einfach ein großartiger Charakterdarsteller...

Blaufränkisch 2017 Ried Spitzerberg 1ÖTW Bio

€ 85.00 Ab-Hof-Preis

inkl. 7,7% MwSt. zzgl. Versandkosten

83 Flaschen auf Lager (von 120, die am 17.11. aus Österreich kamen) - bis So. 24.00 Uhr bestellt, Lieferung etwa Do./Fr.
Weinbeschreibung
Meinung der Sommelière

Hochfeiner Blaufränkisch vom Spitzerberg

Karg, trocken und geprägt von einer einzigartigen, von Granit und Kalkstein geprägten Bodenzusammensetzung: der Spitzerberg zählt ganz unbestritten zu den großen Einzellagen Österreichs. Dabei sieht der ganz im Osten des Anbaugebiets Carnuntum gelegene Weinberg ehrlich gesagt eher unscheinbar aus: weder spitz noch bergig zieht er sich als etwa 300 Meter hoher Hügel über gut fünf Kilometer hin. Hier erbte Dorli Muhr eine brachliegende Parzelle, die sie ab 1995 nach und nach rekultivierte und die noch vorhandenen Blaufränkischreben zu neuem Leben erweckte. Heute ist der Spitzerberg eine durch die österreichische Winzervereinigung ÖTW Österreichische Traditionsweingüter klassifizierte 1ÖTW Erste Lage. Von hier kommt Dorlis Topwein, der reinsortige Blaufränkisch Spitzerberg. Für ihn kombiniert Dorli die besten Trauben aus den Parzellen Spitzer, Roterd und Panhölzer. Die von Hand geernteten Trauben werden streng ausgelesen und in offenen Gärbottichen mazeriert, bis nach einigen Tagen die spontane Gärung einsetzt. Anschließend reift der Wein in gebrauchten 1000-Liter-Holzfässern für gut 20 Monate, bevor er unfiltriert abgefüllt wird. Ein weitere Besonderheit: die Parzellen werden zunächst separat verarbeitet, wobei das Lesegut aus der Roterd (die den Grundstein legte für Dorlis Weingut) Jahr für Jahr mit den Füßen gestampft wird.

Ich mag den Spitzerberg 2017 von Dorli Muhr, weil …

… er besonders im herausragenden Jahrgang 2017 das riesige Potenzial eines Blaufränkisch aufzeigt. Gerade das trockene, heiße Terroir des Spitzerbergs bekommt der Sorte sehr gut: sie behält hier ihre charakteristische Säurestruktur und reift darüber hinaus aromastark aus. Das Ergebnis ist ein hochfeiner, überaus eleganter und finessenreicher Wein, der genau das zusammenbringt, was Dorli in einem großen Wein finden möchte: Intellekt und Gefühl. Schon allein die Nase ist bemerkenswert vielschichtig und zieht einen mit pfeffrigen Noten, Schwarzkirsche, floralen Anklängen und dunkler Schokolade in den Bann. Diese Aromatik setzt sich am Gaumen fein ausbalanciert und unglaublich langanhaltend fort. Sehr dicht gewoben und gehaltvoll – ohne dabei auch nur im Ansatz mollig zu sein. Die Kombination von intensiver, dunkler Frucht, erfrischender Würze und mineralischen Akzenten ist für mich bestes Carnuntum, einfach ein großartiger Charakterdarsteller. Ich genieße den Spitzerberg gerne ganz pur, um all den Nuancen nachzuschmecken, die sich im Laufe der Zeit und mit Luft im Glas entwickeln. Aber mit seiner Komplexität, dem prägnanten Tannin und der frischen Säure begleitet er auch einen deftigen Kümmelbraten auf das Beste.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Dekantieren: 2-3 Stunden
  • Trinktemperatur in °C: 14-16
  • Glasform: Burgunderglas Pinot Noir
  • Speisen-Empfehlung: Schmorgerichte, Gegrilltes, Braten, feierliche Anlässe
  • Optimaler Genuss: von jetzt bis 2028

Jancis Robinson: 17,5 Punkte

Wine Enthusiast: 96 Punkte

Falstaff: 95 Punkte

Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 13.0% vol.
Weinart: Rotwein
Rebsorte: 100% Blaufränkisch
Ausbau: großes Holzfass
Ausbau-Zeiten: 20 Monate
Jahrgang: 2017
Restzucker in g/l: 1.0
Säuregehalt in g/l: 5.0
Land: Österreich
Region: Niederösterreich - Carnuntum
Ort / Lage: Ried Spitzerberg
Lebensmittelunternehmer: Weingut Dorli Muhr, Kirchengasse 24, 2472 Prellenkirchen, Österreich
EAN: 9120023763896
Meinung der Kunden

Geben Sie auch Ihre Meinung ab
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.