Michael Liebert
die Frucht ist wieder absolut fantastisch. Die Kraft beeindruckend. Es ist wieder alles da, was wir vom Mirea gewohnt sind...

Borgo dei Trulli - Primitivo di Manduria 2022 Mirea

Sofort
182 Flaschen verfügbar
von 600, die am 09.04. aus Italien kamen.
statt 24,80 € UVP

20,95 €

Flaschen
-16%

Preis pro Flasche (0.75L) = 27,93 € /1L
Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Borgo dei Trulli
Borgo dei Trulli
von unserem Weinscout Michael Liebert vom 06.08.2023

Mirea = 60 Jahre alte Reben + 600 Gramm Trauben pro Rebstock

Mirea wird immer mehr zu einem ganz speziellen Wein. Alessandro hat einen Teil seines neuen Kellers speziell um diesen Wein herum konzipiert. Und so schafft er es, die unglaubliche Aromatik, der alten Rebstöcke, ohne Umweg in die Flasche zu bringen. Das Rezept dafür bleibt das gleiche. Wie in der Küche geht es darum, jeden Schritt noch etwas präziser auszuführen:

Die Trauben für den Mirea kommen von einer kleinen Parzelle in Manduria. Zum Teil stehen dort über 60 Jahre alte Rebstöcke, die nur noch etwa 600 Gramm Trauben pro Stock liefern. Für den Mirea werden nur diese kleinen, extrem reifen Beeren geerntet, selbstverständlich per Hand und das am frühen Morgen. Die dann sofort und gekühlt in den Keller gebracht und eingemaischt werden. Nach der langsamen Vergärung reift der Mirea für 10 Monate in neuen sowie in gebrauchten, französischen Barriques, um am Ende noch etwas Ruhe in großen alten Holzfässern zu finden, bevor er abgefüllt wrd. Ein Elexier von Primitivo.

...und so schmeckt der 2022er Mirea von Borgo dei Trulli

Den neuen Mirea zu probieren ist immer wieder etwas besonderes. Mir hat er ja schon gefallen, da war er noch nicht ganz fertig. Alessandro hat mich direkt vom Fass probieren lassen, wenige Wochen bevor er dann abgefüllt wurde. Jetzt habe ich endlich die erste Flasche geöffnet:

Auch der 2022er zeigt diese unglaublich konzentrierte Frucht, die Alessandro einfach wieder perfekt herausgearbeitet hat: Reife, dunkle Brombeeren, Heidelbeeren, dunkle Schokolade und abgerundet wird das Bouquet durch frisch geriebenen Pfeffer. Am Gaumen eine unglaubliche Fruchttiefe. Die Kraft von 17,5% Alkohol ist perfekt integriert. So wirkt er zwar sehr kraftvoll und vermittelt wieder dieses warme, samtige Mundgefühl und ist doch unglaublich saftig. Seine Kraft und die intensiven Fruchtaromen zieht er aus den ganz kleinen und extrem reifen Beeren der alten Rebstöcke. Ein paar Jahre im Keller werden ihm wieder gut tun. Da kann er jetzt noch schön nachreifen. Es ist einfach der perfekte Sofawein für gemütliche Abende zu zweit.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Dekantieren: 1 Stunde
  • Trinktemperatur in °C: 16-18
  • Glasform: großer Rotweinkelch
  • Speisen-Empfehlung: Solist, Sofa-Wein
  • Optimaler Genuss: von jetzt bis 2038
  • Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)
  • Luca Maroni: 99 von 99 möglichen Punkten
Inhalt: 0.75 Liter
Artikel-Nr.: 7280
Weinart: Rotwein
Rebsorte: 100% Primitivo
Jahrgang: 2022
Land: Italien
Region: Apulien - Manduria
Alkoholgehalt: 17.5% vol
Ausbau: großes Holzfass, Barrique
Ausbau-Zeiten: 10 Monate
Restzucker in g/l: 14.5
Säuregehalt in g/l: 5.85
Verschluss: Kork
vegan: Ja
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Lebensmittel-Unternehmer: Società Agricola Masseria Borgo dei Trulli Scarl, Località Roselle, 74020 Maruggio (TA), Italien
EAN: 8052432832201

Kundenstimmen

Wurden auf Echtheit überprüft. Mehr dazu ...

Von F. am 02.10.23

Der Mirea ist für mich der absolute bester Primitivo in Preisleistung ,den es auf dem Markt gibt. Vipino hat diesen Wein sehr gut beschrieben, was meinen Kauf sehr erleichterte.

Von A. am 02.10.23

Vorschußlorbeeren noch nicht probiert

Von R. am 28.09.23

Ein phantastischer Primitivo, der jeden Abend verschönert

Von W. am 17.09.23

-

Kundenstimmen

Wurden auf Echtheit überprüft. Mehr dazu ...

Von F. am 02.10.23

Der Mirea ist für mich der absolute bester Primitivo in Preisleistung ,den es auf dem Markt gibt. Vipino hat diesen Wein sehr gut beschrieben, was meinen Kauf sehr erleichterte.

Von A. am 02.10.23

Vorschußlorbeeren noch nicht probiert

Von R. am 28.09.23

Ein phantastischer Primitivo, der jeden Abend verschönert

Von W. am 17.09.23

-