Cataldi Madonna - Mister Pecorino

Man darf Luigi Cataldi Madonna getrost Mister Pecorino nennen, denn er ist der erste Winzer in der Geschichte des italienischen Weinbaus, der einen sortenreinen Pecorino auf die Flasche gefüllt hat. Über 25 Jahre ist das her und mit zunehmendem Alter der Reben und wachsender Erfahrung des Winzers haben sich die Weine von Cataldi Madonna zur Referenz für diese Rebsorte entwickelt. Daneben gilt er als absoluter Experte für Cerasuolo, den Rosé der Region.

Weinberg von Cataldi Madonna

Im Ofen der Abruzzen

Das Weingut liegt in Ofena auf einer Hochebene und wird von einer Bergkette wie ein Amphitheater eingezäumt, was tagsüber zu reichlich Wärmestau führt. Doch oben drüber thront der Calderone, der einzige Gletscher der Abruzzen. Dieser Kühlschrank über dem Ofen sorgt für kühle Nächte und frische Säure in den Weinen der Region. Auch hilft es bei der Kontrolle der Zucker- und damit Alkoholwerte der Weine, die bei Cataldi Madonna oft moderat ausfallen.

Erntezeit bei Cataldi Madonna

Kompromisslos, bis es schmerzt

Luigi Cataldi Madonnas Weine entstehen aus dem, was die Natur ihm an Trauben schenkt. Da wird nicht geschönt oder nachgebessert, und so kann es auch mal passieren, dass ein Pecorino mit 9 Gramm Säure auf die Flasche kommt, was die meisten Rieslinge milde erscheinen ließe. Zugegeben, auch in Italien wird es wärmer und solche Werte sind kaum noch zu erreichen, doch generell verfügen die Weine über viel Rasse.

Weingarten im Schatten des Gletschers
Felix Bodmann
unterschätzte Rebsorte entdecken
Letzte Flaschen
Pecorino 2019 Supergiulia Pecorino 2019 Supergiulia

Cataldi Madonna

Pecorino 2019 Supergiulia

Abruzzen in weiß und groß

Auf
Lager
nur noch verfügbar:
71 Flaschen

Letzte Chance - kein Nachschub vom Produzenten!

29,95 €

Inhalt: 0.75L (39,93 € / 1L)

x

Inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten